Snowkite Expedition

Da hier ja die letzten 4 Wochen nur die Sonne geschienen hat, schmilzt der Schnee langsam dahin. Aber es ist endlich richtig Wind angesagt 🙂 Daher beschließen wir eine 2-tägige Snowkite „Expedition“ in die höheren Lagen der Pisa Range zu machen. Da die Schneedecke auf Höhe des Snowfarm Parkplatzes praktisch nicht mehr vorhanden ist wandern wir erstmal 1,5 Stunden bis wir genug Schnee finden und die Kites auspacken. Da blöderweise nur die Hänge noch genug Schnee haben, die in der Windabdeckung liegen zieht sich der Anstieg mit den Kites ganz schön hin. Zwischendurch müssen wir sogar nochmal zusammenpacken und ein Stück zu Fuß zurücklegen, da auf der Kuppe die wir queren müssen kein Schnee mehr liegt. Nach einem mühsigem Aufstieg haben wir es aber dann endlich geschafft und sind auf der Hochebene mit geschlossener Schneedecke angekommen 🙂 Ganz in der Nähe liegt die „Kirtle Burn Hut“, eine kleine Schutzhütte mit 7 Betten, wo wir zufällig noch zwei andere Snowkiter treffen. Wir laden schnell unsere Rucksäcke ab und kiten zurück auf die Hochebene wo wir noch eine traumhafte Sonnenuntergang Session haben. Am nächsten Tag nimmt der Wind noch etwas zu und wir sind eher am oberen Limit mit unseren Kites, aber kleinere haben wir nicht mitgenommen. Die Rucksäcke sind so schon schwer genug gewesen. Also heißt es einfach nur Riesen Jumps machen 😉

Nach einer Mittagspause in der Hütte packen wir wieder unsere Sachen und kiten langsam soweit es geht wieder Richtung Auto. An den ausgesetzten Stellen ziehts wie Hechtsuppe. Zuerst wochenlang zu wenig Wind und dann zuviel… Als es einfach zuviel wird und der Schnee immer weniger gehts zu Fuß weiter.

Ganz schön anstrengend so eine Snowkite „ Expedition“… Wir müssen uns erstmal 2 Tage danach ausruhen, aber das Wetter ist eh nicht so toll…

 

3 Likes

2 Gedanken zu „Snowkite Expedition“

Kommentare sind geschlossen.