Tongaporutu – Three Sisters

Da sich der Mt Taranaki immer noch in den Wolken versteckt beschließen wir einen Abstecher nordwärts nach Tongaporutu zu machen, in der Hoffnung das wir vielleicht am Rückweg Glück mit dem Wetter haben, für eine Wanderung am Vulkan. Hier verstecken sich die „3 Sisters“, eine ziemlich beeindruckende Felsformation am Strand.

 

Vom Parkplatz erahnt man nichts von der tollen Steilküste.

Wir haben hier ein Paar Leute gesehen die mitm Auto herfahren, kurz aussteigen, in die Flussmündung schauen, enttäuscht wieder einsteigen und wegfahren. so gehts natürlich nicht.

 

Um was zu sehen muss man schon die 10 Minuten zum Strand am Fluss entlang laufen. Der Strand existiert auch nur bei Ebbe, so das man die richtige Zeit abpassen muss um zu den „3 Sisters“ zu wandern. Mittlerweise sind es jedoch nur noch 2 Sisters, da die kleinste in einem Sturm in sich zusammengebrochen ist. Aber eine neue Schwester hat sich schon von den Klippen abgespalten. Daneben gibt es noch den „Elephant Rock“ und noch jede Menge andere Felsbögen und Durchbrüche. Und dann hat es sogar noch aufgeklart, so dass man im Hintergrund den Schneebedeckten Mt. Taranaki sieht. Sogar ein paar Fels-Eier finden wir. Man sollte sich nur rechtzeitig wieder auf den Rückweg machen, bevor die Flut kommt – sonst wirds nass…

 

Ach ja – und der Sand am Strand ist hier besonders schwarz, da wir sehr nach am Mt. Taranaki sind.

 

3 Likes